2013/10/28

Fünf freche Freunde

So, nun ein weiterer Teil meiner nicht beendeten Arbeiten. Hatte mir im Juli Schnitte von Christine Freiling (Frechbären) gekauft, ein paar Stückchen Stoff rausgesucht und angefangen die fünf Stück für Stück zu nähen. Gestern habe ich schließlich die letzten Stiche gemacht und heute bei schönem Herbstwetter fotografiert.

Die fünf frechen Freunde / The five naughty friends

Dicky

Dicky

George

George

Julian

Julian

Richy

Timmy



2013/10/25

Peggy

Es hat lange gedauert, aber dieses Jahr war einfach ein wenig stressig. Peggy hatte ich bereits 2012 zugeschnitten und ist eine verkleinerte Ausgabe von Fritzle, der Schwäbisch Hällischen Landsau von Eleonore Unkel-Schäufelin. In meiner Version 11 cm lang und 6 cm hoch.



2013/10/24

Ausflug auf den Wendelstein

Endlich Urlaub. Am Dienstag machten wir einen Ausflug auf den Wendelstein. Von Brannenburg aus fährt die Zahnradbahn in ca. 30 Minuten auf den Gipfel.

Blick ins Tal

Überall schon wunderschöne Herbstfärbung

Hier kommt die Zahnradbahn hoch

Blick von der Aussichtskanzel "Gacher Blick" auf das Wendelsteinhaus und das Kircherl
Die kleine Kirche gilt als die am höchsten gelegene Deutschlands. Noch höher liegt die Sternwarte, zu der man über den Gipfelweg kommt.

Das Kircherl / The Wendelstein Church

Das Observatorium
Im Gipfelmassiv des Wendelsteins verbirgt sich ein komplettes Höhlensystem. Über 82 Stufen geht es zunächst in die Tiefe, dann zur sogenannten "Kältefalle" und zum Höhlendom.

Eingang zum Höhlensystem

In der gut ausgeleuchteten Höhle, tw. sehr eng
Von der anderen Seite aus, kann man auch mit der Seilbahn von Osterhofen-Bayrischzell in nur 7 Minuten auf den Wendelstein gelangen.

Die Seilbahn
Die Vorbereitungen für den Winter sind überall zu sehen. Mit dem Helikopter werden werden die erforderlichen Materialien für die Skilifte nach oben gebracht.


Aufbau eines Pfeilers für einen Skilift
Wir genossen die schöne Aussicht, die Höhle und die frechen Dohlen. Als sich die Plattform langsam mit den Menschenmassen zu füllen begann, fuhren wir wieder mit der Zahnradbahn ins Tal und durch die Voralpenlandschaft nach Hause. Ein schöner Tag ging so zu ende.


Blick nach Süden